Tagebuch und Fotoseite von Sarah
  Einträge 59.- 62.
 

Eintrag 62.

8. September 2008 (montag)

Mir ist gerade aufgefallen dass ich in den vorherigen Berichten noch gar nicht geschrieben habe dass ich mich auch auf Deutschland freue sondern immer nur wie "traurig" es ist Amerika zu verlassen

NATÜRLICH FREUE ICH MICH AUCH RIESIG, DASS ICH BALD WIEDER IN DEUTSCHLAND BIN!!!!

Ich Bin gespannt darauf euch alle wiederzusehen

(Sonntagsbericht folgt?)


Eintrag 61. 

6. September 2008 (samstag)

Hellou again! 
Es ist schon eigenartig, dass mein Job hier sozusagen sogut wie getan ist.. Morgen werde ich den letzten Manhattan Sonntag mit Anke und Kerstin haben denn wenn Wir alle aus unseren Reisemonaten zurück sind sind anke und ich schon zuhause.. Meine 5 Tage hier vor meinem Rückflug am 9. Oktober werd ich ohne Anke und Kerstin verbringen müssen . Anke wird schon zuhause sein (sie fliegt am 2. oktober nach hause, genau eine woche vor mir) und Kerstin wird in ihrem Reisemonat sein (weil sie erst einen monat später durch amerika reisen wird). Die 5 Tage werde ich wohl nutzen um zu packen *gooooooooooooooooooooosebumps* und um meine Jetlags auszuschlagen um mich auf den nächsten vorbereiten zu können.
Also wird es keine Manhattan Tage zu dritt mehr geben *heul* 
Aber wenn das Wetter morgen mitspielt werden wir noch einen schönen Sonntagstrip zum Abschluss haben Heute war für den ganzen tag der Tropensturm "hana" angesagt der große Überflutungen und 70mph Sturmböen mit sich bringen sollte............... also..... bisher hats nur dolle geregnet aber ansonsten eigentlich gabs keine Zwischenfälle. Die Leute hier haben alle schon Panik geschoben und in Gedanken schon den Großalarm ausgelöst. Aber tja, es ist Amerika Hier fallen die Schulen auch aus sobald ein Schneesturm auch nur angesagt ist und noch gar nicht sicher ist dass er kommt.. Kein Kommentar dazu ^^
Ansonsten werde ich noch Mo und Di offiziell ein Au Pair sein und ich bin mal gespannt ob Roxan mich für diese zwei jämmerlichen Tage arbeiten lässt- wobei sie mich für die ja auch noch bezahlen müsste. Am Mittwoch fliegen Anke und ich dann um 2.59pm vom Westchester Airport ab nach Las Vegas. Kaum zu glauben, dass ich heute (Samstag) in einer Woche schon im Hostel in Las Vegas schlafen werde. 
Oder, sagen wir es so: Kaum zu glauben dass ich heute (Samstag) in einer Woche schon in Las Vegas aufm Strip im Casino hocken werde

Joa, was gibt es noch zu erzählen? Ooooh, ja: ICH HABE MEINE FLUGDATEN  NACH DEUTSCHLAND !!! Jetzt wirds ernst. der abschied naht wirklich!!

(lufthansa) oct 9th, 2008, 9.35pm NY(JFK) to Germany (Frankfurt), 11.30am
(lufthansa) oct 10th, 2008 Germany (Frankfurt), 2.05pm to Germany (Hamburg) 3.05pm 


Somit könnt ihr euch also darauf einstellen.. Sarah kommt am 10. Oktober 2008 am nachmittag wieder zurück und wird euch mit ihrer Anwesenheit hoffentlich beglücken 
Mit dem Packen hab ich noch so ein paar kleine aber große Probleme. Meine Koffer wiegen mehr als sie sollten.. 
-nebenbei bemerkt: die Waage auf der ich die Koffer wiege weicht vom eigentlichen Gewicht ab. Nun hoffe ich aber doch stark dass sie zu viel anzeigt. denn das Gegenteil wäre ein noch größeres Problem!!!-
Die "kleinen" koffer wiegen endlich die erlaubten 50lbs. ABER der große wiegt viel zu viel.. Ich werde entweder noch pakete schicken müssen oder weiter aussortieren.. 

Was ich auch noch gar nicht erwähnt habe: Ich habe für meine Gastfamilie ein Fotoalbum mit dem Titel " My au pair year 2007/ 2008" gemacht. Fotos von mir und den kids und natürlich allen Trips die ich dank ihnen machen durfte/ konnte. Somit haben sie auch einen kleinen Einblick in meine Welt in die ich eintauche sobald ich "off" oder "off duty" bin. Ich hab ihnen das Album einen Tag gegeben bevor Maria (das neue Au Pair) gekommen ist. Sie haben sich drüber gefreut, aber die Abschiedsstimmung war irgendwie noch nicht so recht da. Fand ich aber gut Andererseits wäre es aber meiner Meinung nach komisch für Maria gewesen wenn ich ihnen das Abschiedsgeschenk gebe sobald sie angekommen is da sie ja auch wieder Willkommensgeschenke mitgebracht hat...  Bei Gelegenheit werde ich das Album einmal abfotografieren und hier rein stellen. Ist ganz gut geworden aber das beliebte ami Scrapbooking hab ich nicht gemacht. Erstens hatte ich keine Zeit, zweitens war es schon schwer genug ein Fotoalbum zu finden wo man die Seiten selbst designen konnte und drittens waren die Seiten viel zu klein oder die Fotos zu groß um viele kleine Details einzufügen.
Naja, so werden sie eine kleine Erinnerung an mich und meine Zeit hier haben... Roxan meinte schon, dass sie so ein Album von jedem Au Pair haben will ^^  Dabei haben wir ausgerechnet dass sie noch mindestens 5 weitere Au Pairs  brauchen werden bis die kids einigermaßen alleine klarkommen könnten.. Schon irgendwie krass. Kerstin ist nebenbei bemerkt das 16. Au Pair ihrer Gastfamilie! 

Ich weiß jetzt schon dass ich hier alles extrem vermissen werde so wie am Anfang. Aber sobald auch nur einer von uns (kerstin, anke, mir) weg ist wird unsere Zeit hier vorbei sein. Aber ich werd die hier ja nochmal besuchen kommen. Sooooo weit weg ist New York ja nun auch wieder nicht darüber hab ich neulich mit meinen Gasteltern länger drüber geredet..

Najoa, und heute hab ich evtl meinen letzten Arbeitstag gehabt. Who knows..? Morgens von 9- 2pm.. einer meiner 5std samstage also
Ich war mit den Kids inner Bücherei, draußen spielen (heute war es unglaublich schwül und bewölkt), lunch essen und film guggn. Ging relativ schnell herum. Abends musste Maria dann babysitten. Haben unsere Gasteltern ganz schlau aufgeteilt. hehe!
Nach dem Arbeiten hab ich schnell mit zuhause geskypt und bin dann mit Kerstin und Anke losgezogen. Wir sind ins Pleasantville Diner bei strömenden Regen gefahren und haben dort dinniert. Hinterher waren wir bei Starbucks und haben dort ein bisschen gechillt (auch wegen der klimaanlage) hihi
es war sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lustig. 
Ich drücke es einfach mal so aus: ich musste an die 5mal heulen ..................vor lachen...!!!
Jetzt bin ich zuhause und schreibe.. es is aber inzwischen schon spät ^^

Well well, enough rambling. I need to get some sleep for tomorrow/today.
Gooooooooood nite everybody and don't let the bed bugs bite
I'm gonna see you soon!



Eintrag 60.

Stuff that's been going on:

Me forgetting everything!
Was ich noch im vorherigen Bericht komplett vergessen hatte.. Wir haben unser neues Au Pair endlich.. Am Donnerstag, d. 28. August ist sie in der Family angekommen. Maria aus Dresden. So wie ich sie bisher einschätze ist sie eine ganz nette und wird das hier schon ganz gut packen

Es ist im Moment nur für die Kinder schwierig dass nun zwei Au pairs hier sind und noch hängen sie an mir- sobald ich dann aber weg sein werde wird sich die Routine für die beiden mit Maria aber gut einspielen denke ich. Es war bei mir am Anfang ja auch so als meine Vorgängerin Franzi noch 6 Tage hier war bis sie im Reisemonat verschwunden ist Die Kids mögen Maria und sie lebt sich immer mehr ein.. Das wird schon alles gut weiter gehen..
Da ich ja auch nur auf einen "trip" weggehe und nach nem Monat nochmal zu Besuch komme wird der Abschied den Kids auch nicht so schwer fallen. Denn wenn ich am 9. Oktober wirklich fliege, haben sie sich schon auf Maria komplett umgestellt und ihre Routine in der Schule wird weiter gehen..



Eintrag 59.
 


soa, ein Eintrag nach einer laaaaaaaangen Zeit endlich mal wieder..

1. August- 4. September 2008

Kurzer Rückblick:

Vom 1.- 9. August war ich mit meiner Family in einem super Strandurlaub in Gloucester, Boston, Massachusetts. 
Es war echt super. Wir waren sogut wie jeden Tag am Strand und hatten jede Menge Besuch in unserem riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeesen vacation house. Die etlichen Schlafzimmer  waren kaum gefüllt da wir in einem 17 Mann haus nur zu 7. waren. Fand ich aber cool denn ich konnte mir nach den Eltern mein Schlafzimmer aussuchen Das Haus war ca 10 Minuten Fußmarsch vom Strand entfernt und ich war wenn ich arbeiten musste die ganze Zeit mit den Kids im Wasser Boogie Boarden. Der Strand war perfekt dazu. 
Bei unserer Ankunft gab es jedoch einen kleinen Zwischenfall: Mich hatte am Donnerstag als ich mit Kerstin auf einer Bank vor Starbucks gesessen hatte irgendetwas am Knöchel gestochen/ gebissen. Was für ein Vieh das war weiß ich bis jetzt nicht. Da ich darauf scheinbar allergisch reagiert habe hat sich das ganze bis Samstag so verschlimmert, dass ich die ersten Anzeichen einer Blutvergiftung hatte und der Knöchel nicht mehr zu erkennen war da er aufs 3 oder 4 fache geschwollen ist. Jedenfalls lag ich den ersten Tag nach unserer Ankunft mit Kühlkissen und Schwindelanfällen flach auf dem Sofa in einem der Wohnzimmer im haus. Da ich aber das Glück hab dass Arthur und Roxan Ärzte sind haben sie mir ein Antibiotikum aufgeschrieben und schon bald ging es mir besser... Nach ca. einer Woche war auch wieder alles abgeschwollen. Naja lange Rede, kurzer Sinn: Mir gehts abgesehen von einer dunkleren Stelle unten am rechten Knöchel wieder gut
Am 2. August hatte Cameron Geburstag und es gab eine kleine Party mit Kuchen, Ice cream und Geschenken für ihn. 
Die nächsten Tage bestanden aus Bootfahrten, chillen am Strand, boogie boarden, kochen und Freunde von Roxan und Arthur kennen lernen. Ein paar mal sind wir in die nahe legenden Orte gefahren zum shoppen: Gloucester und Rockport. 
Ich musste kaum arbeiten und hatte also auch ein bisschen Entspannung von den bisherigen abenteuerreichen Sommerferien... 
War echt super


Kaum wieder angekommen in Groß Chappaqua ging es mit den abenteuern weiter. Ich war mit den Kids noch zwei oder dreimal in der City. Einmal haben wir eine Duck- tour vom times square aus gemacht (ein auto aus dem 2. weltkrieg das erst durch NY an den haupt Sehenswürdigkeiten vorbei fährt und dann ins Wasser fährt und dort als Boot weiterschwimmt)
Die Kids fanden es super.. Hinterher waren wir meist noch Eis essen, herum guggn und Souvenirs shoppen.. Oder Im Central Park waren wir auch noch zweimal bei einem riesen Spielplatz der halb aus Wasser Fontänen besteht. Bei der Hitze war das auch das einzig Richtige.
Ein anderes Mal war ich mit ihnen im Metropolitan Museum of art.. So hab ich das Museum endlich auch einmal von innen gesehen und die Kids hatten ihre Beschäftigung. Abgesehen von den Superhelden Kostümen hat mich persönlich alles dort auch ziemlich interessiert. Aber da ich die Kids im Schlepptau hatte konnte ich mir nix wirklich anguggn.. Sie fandens aber auch cool und zum Schluss sind wir wieder im Central Park gelandet. Auf der RückfahrT waren wir aber jedoch im Grand Central "stuck". Wegen einem von vielen Unwettern (die wir irgendwie gar nicht mitgekriegt haben) waren einige Gleise auf der Harlem line so von Bäumen blockiert dass keine Züge mehr fahren konnten. Nach einer Wartezeit von fast 2 Stunden sind wir aber noch heile und gesund in Chappaqua rechtzeitig zum Dinner angekommen..

Joa und die letzten Wochen der Sommerferien gingen ziemlich schnell, wenn aber auch manchmal ziemlich anstrengend vorrüber.. Eine gewisse Routine aus Movie guggn, Playdates, Playground und pool hat sich eingespielt und die 10-13 oder 14 Stunden Tage gingen meist wie im flug vorbei. Abends bin ich meistens noch nachm laufen oder schwimmen tot ins Bett gefallen um am nächsten Tag wieder das gleiche zu erleben
Heute hat ENDLICH wieder die <Schule> angefangen und alle!!! waren froh darüber. Die Kids haben endlich wieder was zu tun und hängen nicht den ganzen Tag aufeinander oder hängen mit den hyperaktiven Nachbarn herum. Die eine Mutter am Busstop meinte zu mir dass ihr Leben jetzt wieder anfängt Im Gegensaatz dazu ist meins hier fast vorbei  was ich schon irgendwie traurig finde ;( Noch kann ich mir nicht genua vorstellen wie die Zeit "danach" sein soll denn dass ich nicht mehr jeden Morgen zeitig aufstehen, Kinder aufwecken und beschäftigen muss ist schon eigenartig wenn ich da gerade drüber nachdenke.. ABER: bevor ich wieder in Deutschland lande habe ich ja noch den Reisemonat vor mir und ich werde noch um etliche! weitere Eindrücke von Amerika reicher werden. 
Unsere Route: Las Vegas (grand canyon, death valley), San Francisco, LA (hollywood, universal studios), Maui (jaaaaaaa Hawaii, dass ich dort einmal landen werde hätt ich nie gedacht) und wieder zurück
Wie ihr seht, ich hab noch einiges vor mir bevor ich mich auf Deutschland endlich konzentrieren kann..

Ein weiteres Problem: MEIN GEPÄCK *aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhh*
Ich weiß gar nicht wie ich so viel Zeugs zusammen kaufen konnte.. Ich habe mir neulich einen dritten und GROßEN Koffer von TjMaxx gekauft für den ich am Flughafen 200$ bezahlen werden muss aber dafür kann ich auch 70pounds (ca 50kg?) mehr mitnehmen.. Klingt viel, ist es aber nicht!!!!
Der Koffer wiegt einiges und ich hab meine Winterjacken und einen schweren Mantel jo noch hier. Mich kam ja niemand besuchen ^^ Kerstin und Anke konnten schon einiges von ihrem Gepäck mit ihrem Besuch nach Hause schicken. Das Glück hatte ich ja bisher leider nicht.
Ich habe vor 3 Tagen meine Winterjacken gewogen und habe die schwerste nun auserwählt. Ich werde sie beim Heimflug tragen damit ich mehr platz im Koffer hab. 
Meine ganzen Harry Potter Bücher (die amerikanischen sehen viel cooler aus als die deutschen und britischen ausgaben) muss ich hier lassen, einiges an klamotten musste ich aussortieren und meine souvenirs muss ich irgendwohin quetschen.
Das wird noch was^^ 



 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=